“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Fachprogramme auf Zentralstellenbasis

Mongolei 2011

Der AdB fördert, berät, betreut und begleitet als Zentralstelle bilaterale Jugend- und Fachkräfteaustauschmaßnahmen seiner Mitgliedseinrichtungen, die aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP International) jährlich beantragt werden können. Unterstützt werden Angebote im

  • deutsch-tschechischen (TANDEM)
  • deutsch-israelischen (ConAct)
  • deutsch-russischen (Stiftung DRJA)
  • deutsch-griechischen (DGJW)
  • deutsch-US-amerikanischen
  • deutsch-chinesischen und
  • deutsch-polnischen Jugendaustausch (DPJW)

Über das KJP-Programm „Längerfristige Förderung“ fördert der AdB Fachkräfteprogramme und Jugendaustausche zu Anliegen und Themen politischer Jugendbildung in Europa und weltweit (Liste der förderfähigen außereuropäischen Länder). Förderfähig in Europa sind alle Länder für die es keine bilateralen Sonderprogramme gibt.
    
Der AdB berät darüber hinaus generell seine Mitglieder zu Fragen internationaler Kooperationsprojekte, die bspw. aus anderen Bundesressorts, oder über europäische und internationale Fördergeber unterstützt werden können.

 

Antragsfristen

Anträge für Maßnahmen reichen Sie bitte bis zu den jeweiligen Fristen in unserer Geschäftstelle ein. Die Fristen beziehen sich auf das laufende Jahr.

 

Für das Antragsjahr 2023: Bedarfsmeldungen und Anträge unbedingt bis 16. September 2022 einreichen.

  • deutsch-tschechischen, deutsch-israelischen, deutsch-griechischen und deutsch-us-amerikanischen Austauschen
  • Bedarfsmeldungen für IJA in den Bereichen längerfristige Förderung  (Begegnungen Weltweit) und DPJW
  • deutsch-polnischer Austausch: fortlaufend (mindestens 8 Wochen vor Maßnahmebeginn)

Hinweis: Nach dem 16. September 2022 eingegangene Anträge können nicht bearbeitet werden.

Alle Wichtigen Formulare und Informationen zur Förderung gibt es hier...

 

Förderer: