“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Sie sind hier

Veranstaltungen zum Jahresthema

Veranstaltungen von AdB-Mitgliedern zum aktuellen Jahresthema 2022:

 

"Rassismuskritisch denken lernen: Diversität in Gesellschaft und Demokratie in und mit politischer Bildung stärken"

Weitere Veranstaltungshinweise zum Jahresthema können Mitgliedseinrichtungen gerne an oeffentlichkeitsarbeit@adb.de senden.

 

Zertifizierte Ausbildung "Eine Welt der Vielfalt"

25. Aug 2022 bis 29. Aug 2022
Ab dem Sommer bietet das Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen e.V. eine neue zertifizierte Trainer*innen-Ausbildung zum Diversity- und Antidiskriminierungstraining "Eine Welt der Vielfalt" (EWdV) an. Der respektvolle Umgang mit Minderheiten, die Entwicklung eines Zugehörigkeitsgefühls für alle und das konsequente Eintreten gegen Diskriminierung erfordern neue Handlungskompetenzen.
Veranstaltungsort: 
Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen e.V. - Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen
Veranstalter: 
Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V.

Seminar: Das älteste Ressentiment der Welt - Antisemitismus. Seine Geschichte, Entwicklung und was wir heute dagegen tun können

2. Sep 2022 bis 4. Sep 2022
Dieses Wochenendseminar soll die historische Entwicklung dieses hässlichen Phänomens nachzeichnen und aufzeigen, in welchen Formen Antisemitismus heute auftritt und wie er zu erkennen ist. JedeR TeilnehmerIn soll aber auch Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt bekommen, wie man als einzelnes Mitglied unserer Demokratie gegen Antisemitismus und für eine offene, vielfältige Gesellschaft eintreten kann.
Veranstaltungsort: 
Georg-von-Vollmar-Akademie
Veranstalter: 
Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

Podiumsdiskussion: Erinnern – Bekämpfen – Aufklären: Moderner Antisemitismus in Bayern

3. Sep 2022
Jüdisches Leben gehört bereits seit 1700 Jahren zu Deutschland und Bayern. Genauso lange existieren auch verschieden ausgeprägte Formen des Antisemitismus. Jüdinnen und Juden stellten seit jeher das Feindbild der ChristInnen dar, was zu den typischen Verschwörungserzählungen über Brunnenvergiftungen und Kindesmorden führte. Dieser abgrundtiefe Hass gipfelte in der Zeit des Nationalsozialismus mit dem Holocaust. Der Erinnerungsort Badehaus in Wolfratshausen bietet für eine Podiumsdiskussion, in der genannte Fragen behandelt werden, den perfekten Raum.
Veranstalter: 
Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

AdB-Fachtagung: Rassismuskritisch denken lernen. Diversität in Gesellschaft und Demokratie in und mit politischer Bildung stärken

5. Sep 2022 bis 6. Sep 2022
Mit der Fachtagung zum Thema „Rassismuskritisch denken lernen. Diversität in Gesellschaft und Demokratie in und mit politischer Bildung stärken“ schreibt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. eine im Verband begonnene Auseinandersetzung mit der Frage fort, welche Rolle die politische Bildung in einer Gesellschaft der Vielen einnehmen kann und muss. Dabei geht es u. a. um eine grundlegende rassismuskritische Haltung der politischen Bildner*innen und um eine entsprechende Ausrichtung der Bildungseinrichtungen und ihrer Bildungsarbeit.
Veranstaltungsort: 
Tagungshotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Veranstalter: 
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Fachveranstaltung: „Diskriminierung offline und online – in der Vereins- und Verbandsarbeit begegnen!“

9. Sep 2022
Hass und Anfeindungen zu begegnen ist nicht immer leicht. Migrant*innenselbstorganisationen setzen sich häufig in ihrer Arbeit dagegen ein, sind aber auch im Rahmen ihrer Tätigkeiten Hassbotschaften ausgesetzt. Im Netz und auf sozialen Medien ist die Herausforderung oft noch größer. Gemeinsam mit VAMOs, der Verbandakademie für Migrant*innenorganisationen laden wir Sie ein, zu erkunden, wie Diskriminierung und Hatespeech funktionieren und wirken – und vor allem: wie Empowerment gegen Hass aussehen kann. Der Bezugsrahmen ist dabei immer Ihre Vereins- und Verbandsarbeit.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Tagung: „Vielfalt bildet! Rassismus- und diskriminierungskritische Bildung in Praxis und Diskurs“

16. Sep 2022 bis 17. Sep 2022
Das Projekt „Vielfalt bildet!“ (bei dem die Bildungsstätte Anne Frank zu den Kooperationspartner*innen zählt) veranstaltet zusammen mit der Schader-Stiftung die Tagung „Vielfalt bildet! Rassismus- und diskriminierungskritische Bildung in Praxis und Diskurs“.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Hessisches Landestreffen von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

20. Sep 2022
Pandemie, Klimawandel, ein Krieg mitten in Europa und wachsende soziale Ungleichheit: Die aktuellen Krisen verlangen uns einiges ab. Wie können wir in unsicheren Zeiten solidarisch miteinander umgehen, wie lassen sich Schwächere schützen, und wie können sich Betroffene von Diskriminierung gegenseitig stärken? Das ist das, was landläufig unter „Empowerment“ und Courage verstanden wird.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Fachforum: „Polizei, Justiz und Strafvollzug: Wie erfolgreich ist der Rechtsstaat im Kampf gegen Antisemitismus?“

21. Sep 2022
Welche Fortschritte gibt es bei der Verfolgung von antisemitischen Straftaten? Wie reagieren Polizei- sowie Justiz- und Strafvollzugsbehörden auf Vorfälle in den eigenen Reihen? Und wie wird mit Antisemitismus im Strafvollzug umgegangen?
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Internationale Konferenz: „BEYOND – TOWARDS A FUTURE PRACTICE OF REMEMBRANCE“

22. Sep 2022 bis 23. Sep 2022
Die Diskussionen um die Gleichzeitigkeit einer kollektiven Erinnerung an den Holocaust und den Kolonialismus werden in der bundesdeutschen Öffentlichkeit derzeit unter dem Schlagwort Historiker*innenstreit 2.0 verhandelt. Rund um das Konzept einer Multidirektionalen Erinnerung (Michael Rothberg) wird die grundsätzliche Frage nach der Präzedenzlosigkeit des Holocaust wieder neu gestellt. Zur Disposition steht zudem, wer sich an der Gestaltung einer pluralen Erinnerungskultur in Deutschland beteiligen darf und wessen Perspektiven zählen. Die Konferenz hat zum Ziel, jenseits von Opferkonkurrenzen die Frage zu erörtern, wie es angesichts der deutschen Geschichte und postmigrantischer Realitäten möglich ist, eine inklusive Erinnerungskultur zu gestalten.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Podium: „Kunst & Kontext - Von der Mbembe-Debatte bis zur documenta 15: Der Kunst- und Kulturbetrieb zwischen Antisemitismuskritik und Postkolonialismus“

22. Sep 2022
Der Kunst- und Kulturbetrieb ist ein Krisenherd: Ausgerechnet dort, wo künstlerische Positionen, Wissen und Identitäten ausgehandelt und vermittelt werden, bricht sich seit einigen Jahren ein besonders polarisierter Meinungsstreit über Rassismus und Antisemitismus bahn, der die Komplexität mehrdimensionaler Identitäten verkennt. Rund um internationale Kulturveranstaltungen werden erbitterte Auseinandersetzungen geführt zwischen Vertreter*innen postkolonialer, rassismuskritischer Positionen und Palästina-Solidarität auf der einen und Vertreter*innen von Antisemitismuskritik und Israel-Solidarität auf der anderen Seite.
Veranstaltungsort: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Seminar: Handlungsstrategien im Umgang mit Diskriminierung

23. Sep 2022 bis 24. Sep 2022
Diskriminierungserfahrungen sind vielfältig, sie verletzen uns und sie tun zumeist weh. In diesem Seminar wollen wir uns mit den Strukturen und Haltungen beschäftigen, welche ein diskriminierendes Verhalten begünstigen. Wir wollen Handlungspotentiale im Umgang mit Diskriminierung erörtern, das eigene Verhalten reflektieren und ganz praktische Wege zur Prävention aufzeigen und einüben.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Veranstalter: 
Akademie Burg Fürsteneck

Train-the-Teamer: Qualifizierung zur menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit

30. Sep 2022 bis 2. Okt 2022
Ziel der mehrtägigen Qualifizierung ist es den Ansatz der menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit zur Prävention von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus zu vermitteln. Dieser nutzt die menschenrechtlichen, emanzipatorischen und demokratischen Potenziale von Jugendkulturen und (sozialen) Medien zur niedrigschwelligen, lebensnahen und interessenorientierten Präventionsarbeit mit Jugendlichen.
Veranstalter: 
cultures interactive e.V.

Demokratie und Rassismus – ein ungleiches Paar Schuhe? Readers Corner im Rahmen der „Langen Nacht der Demokratie“

1. Okt 2022
An diesem Abend gibt es Gelegenheit, aus dem Lieblingsbuch für ein rassismusfreies demokratisches Zusammenleben vorzulesen. Oder einfach zum Zuhören vorbeikommen.
Veranstalter: 
Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Fachtagung „Angriff von rechts: Demokratiefeindlichkeit und die extreme Rechte“

6. Okt 2022
Zweite Fachtagung des Kompetenznetzwerks Rechtsextremismusprävention (KompRex) in Berlin: Rechtsextreme Angriffe auf die Zivilgesellschaft, Politiker*innen und die Grundpfeiler der pluralen Demokratie nehmen weiter zu. Ein Grund dafür: Rechtsextreme Ideologie gewinnt auch in der sogenannten bürgerlichen Mitte an Einfluss. Deshalb lädt das KompRex Engagierte und Betroffene zur Fachtagung 2022 ein, denn rechtsextreme Angriffe auf die Demokratie sind ein Angriff auf uns Alle
Veranstalter: 
cultures interactive e.V.

Online-Veranstaltung: „Streitkultur in der demokratischen Vielfaltsgesellschaft“

6. Okt 2022
In demokratischen Gesellschaften gehört der Streit um unterschiedliche Standpunkte zum Alltag. Nicht umsonst hat das Grundgesetz als unser aller Wertefundament hohe Hürden für die Einschränkung der Meinungsfreiheit vorgesehen. Demokratie lebt vom politischen Streit, der auch dann verbindet, wenn er nicht zu einem Konsens führt. Denn nur auf der Grundlage des Austausches unterschiedlicher Perspektiven können Entwicklungen angestoßen und Kompromisse gefunden werden. Mit der Veranstaltung möchte die Bildungsstätte Anne Frank e. V. den Raum für eine demokratische Streitkultur öffnen und konkrete Handlungsoptionen für die alltägliche Umsetzung aufzeigen.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Podiumsdiskussion: Meinungsbildung und Streitkultur: Wie wir miteinander kommunizieren (sollten)

10. Okt 2022
Hass und Hetze, Halbwahrheiten, Framings und Falschnachrichten werden zunehmend zur Gefahr für einzelne, für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Demokratie und den internationalen Frieden. Meinungsbildung und Streitkultur im öffentlichen und privaten Raum - analog und digital – verändern sich. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie und dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine verschärfen sich die Fronten auch in unserer Gesellschaft. Gemeinsam mit unseren prominenten Gästen beleuchten wir die Veränderungen, deren Ursachen und diskutieren Wege, die aus der kommunikativen Sackgasse herausführen.
Veranstalter: 
Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Online-Workshop: „Natürliche Männer und Frauen“!? Das Verhältnis von Antifeminismus und Rechtsextremismus

20. Okt 2022
Was verbirgt sich hinter Antifeminismus und Anti-Gender-Mobilisierungen? Welche Akteur*innen vertreten dabei welche Forderungen und Feindbilder? Was verstehen sie unter einer „aktivierenden Familienpolitik“ oder dem „Schutz unserer Frauen & Kinder“? Wie kann ich darauf reagieren, wenn beispielsweise im Rahmen meiner Tätigkeit oder in meinem Umfeld Positionen dieser Art geäußert werden?
Veranstalter: 
cultures interactive e.V.

Eine 3-modulige Fortbildung: Rassismuskritisches Handeln in der Migrationsgesellschaft

21. Okt 2022 bis 12. Feb 2023
Eine 3-modulige Fortbildung für Fachkräfte, Ehren- und Hauptamtliche aus der pädagogischen Arbeit, der Sozialen Arbeit und der Bildungsarbeit sowie Interessierte. Eingeladen sind Personen, die sich aus einer rassismuskritischen Perspektive selbstreflexiv auseinandersetzen möchten zu professionellen Haltungen und Handlungen.
Veranstaltungsort: 
Jugendbildungsstätte Bremen – LidiceHaus gGmbH
Veranstalter: 
Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

Seminar: „Ich geh ja wählen!“ Demokratische Teilhabe in Zeiten gesellschaftlicher Veränderung

21. Okt 2022 bis 23. Okt 2022
In diesem Seminar wird mit dem Betzavta-Ansatz - der Methode des Adam-Instituts - das Ziel verfolgt, die prinzipielle Anerkennung des gleichen Rechts auf freie Entfaltung der Persönlichkeit für alle Menschen zu erreichen. Somit bilden die Begriffe Freiheit und Gleichheit einen philosophisch-theoretischen Rahmen, dem sich neben anderen die folgenden Lernziele und erwerbbaren Kompetenzen zuordnen lassen.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung

Rassismus in Würzburg: Wir stellen uns! Auftakt-Veranstaltung für rassismuskritische Öffnungsprozesse Würzburger Organisationen

24. Okt 2022
Was bedeutet "offen für alle"? Erlebe ich Rassismus/Diskriminierung auch dort, wo ich mich eigentlich wohlfühlen möchte - in meinem Verein, meiner Gruppe? Die Akademie Frankenwarte lädt ein, genau hinzuschauen und sich auf den Weg zu machen: Wo und wie können sich Vereine, Verbände, Einrichtungen usw. so verändern, dass sich alle angesprochen fühlen und dabei sein möchten?
Veranstalter: 
Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Antirassismustraining (Follow up): Selbsterkundungen für mehr Gleichberechtigung

28. Okt 2022 bis 30. Okt 2022
Dieses Follow Up richtet sich an Menschen, die bereits an einem Antirassismus-Grundlagentraining teilgenommen haben. Im Mittelpunkt stehen die seither gemachten Erfahrungen. Die Schritte des ersten Trainings werden noch einmal reflektiert, und es wird gefragt, wie es die alltägliche Wirklichkeit verändert hat, was gut gelaufen ist und wo Schwierigkeiten aufgetaucht sind. Darauf aufbauend werden Strategien vertieft.
Veranstaltungsort: 
Schloß Trebnitz - Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.
Veranstalter: 
Schloß Trebnitz – Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.

Seminar: Entscheidungsfindung in komplexen und dynamischen Situationen

4. Nov 2022 bis 6. Nov 2022
Dieses Seminar greift den Umstand auf, dass die Welt von vielen Menschen als immer komplexer erlebt wird. Soll Komplexität nicht als Bedrohung empfunden werden, steigt der Bedarf, sich mit Komplexität und Widersprüchen persönlich und gesellschaftlich auseinander zu setzen. Für eine offene Gesellschaft ist die Fähigkeit zum akzeptierenden Umgang mit Diversität, Komplexität und Ambiguität (Mehrdeutigkeit) daher eine wichtige Voraussetzung.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Veranstalter: 
Akademie Burg Fürsteneck

„Antisemitismus (k)ein Thema?! – Wochenend-Seminar zum Umgang mit Antisemitismus im pädagogischen Kontext“

4. Nov 2022 bis 6. Nov 2022
ie erkenne ich Antisemitismus? Wie wirkt er sich auf Betroffene aus und warum fühlen, sprechen und handeln Menschen antisemitisch? Welche Möglichkeiten habe ich, auf Antisemitismus professionell zu reagieren? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen des Wochenend-Seminars „Antisemitismus(k)ein Thema!?“ gemeinsam ergründet.
Veranstaltungsort: 
Georg-von-Vollmar-Akademie
Veranstalter: 
Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

Bildungsurlaub „Antisemitismus und jüdisches Leben in Deutschland“

7. Nov 2022 bis 11. Nov 2022
Demokratie, Zeitgeschichte und Erinnerungsarbeit - Auf Spurensuche in Würzburg: In diesem Seminar möchte die Akademie Frankenwarte über das wechselvolle Schicksal der jüdischen Deutschen informieren und diskutieren. Und fragen: Wie beeinflusst Antisemitismus jüdische Menschen und ihren Alltag?
Veranstalter: 
Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Seminar: „Kultur bedeutet für mich...“ Gesellschaftliche Teilhabe stärken durch interkulturelle Kompetenzen.

9. Nov 2022 bis 11. Nov 2022
Dieses Seminar verknüpft zwei Themen, die für gesellschaftliches Zusammenleben wichtig sind: die eigene Verortung in gesellschaftliche Machtverhältnisse und damit verbundenes interkulturelles Lernen. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden Kompetenzen im Bereich des kultursensiblen Handelns, globalpolitische Sichtweisen sowie Formen einer diversitätsbewussten Haltung zu vermitteln. Auch Wissen um die Bedeutung von Migration sowie diesbezügliche rechtliche und historische Gegebenheiten, spielen hierbei eine Rolle.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Veranstalter: 
Akademie Burg Fürsteneck

Seminar: Konversation statt Konfrontation

18. Nov 2022 bis 20. Nov 2022
Im Rahmen dieses Seminars wollen wir Teilnehmende dazu befähigen, Strategien und Techniken der Gesprächsführung zu erlernen, anzuwenden und zu vermitteln, die dabei helfen können, konstruktiv mit Stammtischparolen, Diskriminierung, Verschwörungsmythen und -ideologien oder etwa mit Fake News in sozialen Online-Netzwerken umzugehen.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Veranstalter: 
Akademie Burg Fürsteneck

Semiar: Wie soll (d)eine Demokratie aussehen?

21. Nov 2022 bis 25. Nov 2022
Wie wollen wir in Zukunft unsere Gesellschaft mitgestalten? Sollte es mehr Volksentscheide geben? Müssten wir eine Wahlpflicht einführen? In dieser Werkstätte möchten wir uns mit Demokratie befassen, ihre Stärken und Schwächen verstehen und alternative demokratische Modelle diskutieren.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Veranstalter: 
Akademie Burg Fürsteneck

Bildungsurlaub: Vom „Theater der Unterdrückten" zur „Theatralen Supervision“

12. Dez 2022 bis 16. Dez 2022
Im Zentrum des gesellschaftspolitischen Ansatzes des "Theater der Unterdrückten" steht der zwischenmenschliche Dialog mit dem Ziel eine bestehende Unterdrückung zu überwinden. In diesem Bildungsurlaub werden einzelne Methoden des „Theaters der Unterdrückten“ vorgestellt, die bei der „Theatralen Supervision“ zur Anwendung kommen, welche von Harald Hahn entwickelt wurde.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Veranstalter: 
Akademie Burg Fürsteneck